Stabwechsel bei den Badischen Drahtwerken

Zum 1. Oktober wurde Hermann Adolph nach 35 Dienstjahren bei den Badischen Drahtwerken in den Ruhestand verabschiedet. Hermann Adolph der sein berufliches Wirken überwiegend in den Unternehmen der BSW-Gruppe verbracht hat, war zuletzt sieben Jahre lang mit viel Herzblut und Engagement als Geschäftsführer tätig.

Sein Nachfolger und damit neuer Geschäftsführer ist Ralf Häußler, der den formellen Stabwechsel mit Hermann Adolph feierlich vollzog. Die Badischen Drahtwerke sind im Kehler Hafen beheimatet und beschäftigen 150 Mitarbeiter. Sie verarbeiten Walzdraht zu Gitterträgern, Betonstahlmatten, Betonstahl, Bewehrungsdraht und Bandstahl

Weitere News

Nachhaltigkeit der Zukunft im Blick

Willstätter Unternehmens-Software-Schmiede BCT lädt wieder zu den BCT Technology Days ein.

Nachhaltigkeit der Zukunft im Blick

Willstätter Unternehmens-Software-Schmiede BCT lädt wieder zu den BCT Technology Days ein.

Kehler BSW braucht so viel Strom wie alle Kölner

Die Badische Stahlwerke GmbH hat die Kostenexplosion bei Energie im Griff und warnt vor einem Gasembargo

Kehler BSW braucht so viel Strom wie alle Kölner

Die Badische Stahlwerke GmbH hat die Kostenexplosion bei Energie im Griff und warnt vor einem Gasembargo

Kehl erhält European Energy Award

Vorzeigeprojekt in Sachen Klimaschutz: Die Abwärme der Badischen Stahlwerke soll zukünftig etwa 7000 Haushalte im grenzüberschreitenden Ballungsraum mit Wärme versorgen.

Kehl erhält European Energy Award

Vorzeigeprojekt in Sachen Klimaschutz: Die Abwärme der Badischen Stahlwerke soll zukünftig etwa 7000 Haushalte im grenzüberschreitenden Ballungsraum mit Wärme versorgen.

„Jeder Quadratmeter zählt“

Unter dem Motto „Jeder Quadratmeter zählt – Wildblumen für Insekten“ wurden Tütchen mit Wildblumensamen an die Beschäftigte verteilt.

„Jeder Quadratmeter zählt“

Unter dem Motto „Jeder Quadratmeter zählt – Wildblumen für Insekten“ wurden Tütchen mit Wildblumensamen an die Beschäftigte verteilt.

Mit BSW-Abwärme in Straßburg heizen

Die Abwärme der Badischen Stahlwerke im Kehler Hafen soll auch in Straßburg genutzt werden. Dafür muss eine Leitung unter dem Rhein gebaut werden, bis zum Winter 2025/2026 soll das Projekt fertig sein. Das Land beteiligt sich daran.

Mit BSW-Abwärme in Straßburg heizen

Die Abwärme der Badischen Stahlwerke im Kehler Hafen soll auch in Straßburg genutzt werden. Dafür muss eine Leitung unter dem Rhein gebaut werden, bis zum Winter 2025/2026 soll das Projekt fertig sein. Das Land beteiligt sich daran.

Über Grenzen hinweg

Die grenzüberschreitende Wärmegesellschaft „Calorie Kehl-Strasbourg“ wurde gegründet. Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano: „Freue mich sehr über die Beteiligung des Landes.“

Über Grenzen hinweg

Die grenzüberschreitende Wärmegesellschaft „Calorie Kehl-Strasbourg“ wurde gegründet. Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano: „Freue mich sehr über die Beteiligung des Landes.“

Nur als Einheit funktionell

Vertreter dreier Länder waren im Zuge der Oberrhein-Konferenz in Kehl und im Stahlwerk.

Nur als Einheit funktionell

Vertreter dreier Länder waren im Zuge der Oberrhein-Konferenz in Kehl und im Stahlwerk.

Teilhabe aller am Schulgarten

Vergangene Woche haben die Auszubildenden der BAG KEHL einen rollstuhlgerechten Abgang für die Schüler des Oberlin-Schulverbundes übergeben.

Teilhabe aller am Schulgarten

Vergangene Woche haben die Auszubildenden der BAG KEHL einen rollstuhlgerechten Abgang für die Schüler des Oberlin-Schulverbundes übergeben.

Mitarbeiter haben mitgezogen

Niemand hat die Badischen Stahlwerke in Kehl mehr geprägt als Horst Weitzmann, der seit über 40 Jahren eng mit dem Unternehmen verbunden ist. Heute feiert er seinen 80. Geburtstag.

Mitarbeiter haben mitgezogen

Niemand hat die Badischen Stahlwerke in Kehl mehr geprägt als Horst Weitzmann, der seit über 40 Jahren eng mit dem Unternehmen verbunden ist. Heute feiert er seinen 80. Geburtstag.

Kehl ist beim Abwärmeprojekt dabei

Mit der Abwärme der Badischen Stahlwerke, die bislang ungenutzt in die Atmosphäre entweicht, können in einem ersten Schritt rund 4500 Straßburger Haushalte mit Wärme für Heizung und Warmwasserbereitung versorgt werden.

Kehl ist beim Abwärmeprojekt dabei

Mit der Abwärme der Badischen Stahlwerke, die bislang ungenutzt in die Atmosphäre entweicht, können in einem ersten Schritt rund 4500 Straßburger Haushalte mit Wärme für Heizung und Warmwasserbereitung versorgt werden.

Wärme aus Kehl für Straßburg

Auch die Stuttgarter Zeitung berichtet über das deutsch-französische Wärmeprojekt, bei dem die Abwärme de zwei Schmelzöfen der BSW zurückgewonnen wird, um Wohnungen in Straßburg zu heizen. Das Land Baden-Württemberg fördert die grenzüberschreitende Abwärmenutzung.

Wärme aus Kehl für Straßburg

Auch die Stuttgarter Zeitung berichtet über das deutsch-französische Wärmeprojekt, bei dem die Abwärme de zwei Schmelzöfen der BSW zurückgewonnen wird, um Wohnungen in Straßburg zu heizen. Das Land Baden-Württemberg fördert die grenzüberschreitende Abwärmenutzung.

Stabwechsel bei den Badischen Drahtwerken

Geschäftsführer Hermann Adolph geht in den Ruhestand

Stabwechsel bei den Badischen Drahtwerken

Geschäftsführer Hermann Adolph geht in den Ruhestand