Neues Betreuungsangebot

Im Haus der Jugend kommen in den Fasnachtsferien erstmals Kinder von Kehler Beschäftigten unter

Während der kommenden Fasnachtsferien kommen erstmals Kinder von Beschäftigten im Haus der Jugend unter. Es handelt sich um ein neuartiges Ferienbetreuungsangebot, zu dem sich Kehler Unternehmen zusammengetan haben.

15 Ferienwochen von Schülern in Baden-Württemberg übersteigen bei Weitem die Urlaubstage ihrer berufstätigen Eltern. Um hier Abhilfe zu schaffen, haben sich Kehler Unternehmen zusammengetan und ein Ferienprogramm aufgelegt, an dem sich Betriebe jeder Größe beteiligen und dadurch ihre Mitarbeiter entlasten können. In neun Wochen im Jahr werden die Kinder im Haus der Jugend am Altrhein von Mitarbeitern der Diakonie Kork betreut. Ausgenommen sind die Weihnachtsferien und die ersten drei Wochen der Sommerferien.

Am Donnerstag wurde dieses Ferienbetreuungsangebot im Haus der Jugend im Rahmen eines Informationsabends präsentiert. Bevor Oliver Förster, Leiter der Offenen Hilfen der Diakonie Kork, einen detaillierten Einblick in das Betreuungsangebot, in die Betreuungszeiten, die Betreuungskosten, die Verpflegung und die Kreativangebote gab, wurden in einem Rundgang die Räumlichkeiten im Haus der Jugend vorgestellt. 

Das ist geplant

Danach gab Kursleiter Mario Schmid, der zusammen mit Jasmin Haseidl die Ferienbetreuung als Fachkraft koordinierend plant und durchführt,Einblicke in die Angebote. So gibt es Kreativangebote über die ganze Ferienwoche, Outdoor-Angebote am Rhein, zum Beispiel Schnitzeljagd, Lagerfeuer, Pizza und Flammenkuchen zum Selbermachen machen und im Lehmbackofen backen. Weiter-hin sind Betriebsbesichtigungen unter Einbeziehung der Unternehmenswelten in Planung.

Zusätzlich stehen das komplette Angebot im Innenbereich sowie das Außengelände vom Haus der Jugend zur Verfügung. Auch sollen spontane Ideen der Kinder unterstützend umgesetzt werden.

Die Kernzeit für die Betreuung liegt zwischen 8.30 und 16.30 Uhr; die Bring- und Abholzeit  sind von 7 bis  8.30 und von 16.30 bis 17.30 Uhr.

Der Verpflegungsplan sieht wie folgt aus: Morgens gibt es ein Müsli-Frühstück, mittags ein warmes Mittagessen, das  größtenteils über die Großküche der Diakonie Kork geliefert wird, und am Nachmittag einen gesunden Snack. Getränke (Wasser, Saft, Tee) stehen den ganzen Tag zur Verfügung. 

Der Kostenanteil beträgt 26 Euro pro Tag, das Mittagessen kann optional für 3,50 Euro dazu gebucht werden. Die beteiligten Unternehmen übernehmen zwei Drittel der Kosten, ein weiteres Drittel tragen die Familien.

Zum Schluss wurden noch offene Fragen beantwortet. Auf die Frage nach den Fachkräften vor Ort während der Betreuungszeit konnte Förster bestätigten, dass bei den Angeboten immer eine Fachkraft vor Ort sein wird. Je nach Bedarf und Auslastung wird mit FSJler, Ehrenämtlern und weiteren Fachkräften ergänzt. Es ist ein durchschnittlicher Betreuungsschlüssel von 1:6 vor-gesehen, das heißt, dass für sechs Kinder eine Betreuungskraft geplant ist. Dieser Schlüssel kann aber je nach Angebot variieren.

Das Projekt soll dauerhaft Bestand haben, da immer mehr Eltern oder Alleinerziehende berufstätig sind. Fiona Härtel, Wirtschaftsförderin der Stadt, die dieses Projekt auf Initiative der Unternehmen eingerichtet und mit Flyer unterstützt hat, bestätigte, dass die Idee auf große Resonanz stößt, und dass zu den bereits teilnehmen Firmen weitere hinzukommen.

Weitere News

Nachhaltigkeit der Zukunft im Blick

Willstätter Unternehmens-Software-Schmiede BCT lädt wieder zu den BCT Technology Days ein.

Nachhaltigkeit der Zukunft im Blick

Willstätter Unternehmens-Software-Schmiede BCT lädt wieder zu den BCT Technology Days ein.

Kehler BSW braucht so viel Strom wie alle Kölner

Die Badische Stahlwerke GmbH hat die Kostenexplosion bei Energie im Griff und warnt vor einem Gasembargo

Kehler BSW braucht so viel Strom wie alle Kölner

Die Badische Stahlwerke GmbH hat die Kostenexplosion bei Energie im Griff und warnt vor einem Gasembargo

Kehl erhält European Energy Award

Vorzeigeprojekt in Sachen Klimaschutz: Die Abwärme der Badischen Stahlwerke soll zukünftig etwa 7000 Haushalte im grenzüberschreitenden Ballungsraum mit Wärme versorgen.

Kehl erhält European Energy Award

Vorzeigeprojekt in Sachen Klimaschutz: Die Abwärme der Badischen Stahlwerke soll zukünftig etwa 7000 Haushalte im grenzüberschreitenden Ballungsraum mit Wärme versorgen.

„Jeder Quadratmeter zählt“

Unter dem Motto „Jeder Quadratmeter zählt – Wildblumen für Insekten“ wurden Tütchen mit Wildblumensamen an die Beschäftigte verteilt.

„Jeder Quadratmeter zählt“

Unter dem Motto „Jeder Quadratmeter zählt – Wildblumen für Insekten“ wurden Tütchen mit Wildblumensamen an die Beschäftigte verteilt.

Mit BSW-Abwärme in Straßburg heizen

Die Abwärme der Badischen Stahlwerke im Kehler Hafen soll auch in Straßburg genutzt werden. Dafür muss eine Leitung unter dem Rhein gebaut werden, bis zum Winter 2025/2026 soll das Projekt fertig sein. Das Land beteiligt sich daran.

Mit BSW-Abwärme in Straßburg heizen

Die Abwärme der Badischen Stahlwerke im Kehler Hafen soll auch in Straßburg genutzt werden. Dafür muss eine Leitung unter dem Rhein gebaut werden, bis zum Winter 2025/2026 soll das Projekt fertig sein. Das Land beteiligt sich daran.

Über Grenzen hinweg

Die grenzüberschreitende Wärmegesellschaft „Calorie Kehl-Strasbourg“ wurde gegründet. Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano: „Freue mich sehr über die Beteiligung des Landes.“

Über Grenzen hinweg

Die grenzüberschreitende Wärmegesellschaft „Calorie Kehl-Strasbourg“ wurde gegründet. Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano: „Freue mich sehr über die Beteiligung des Landes.“

Nur als Einheit funktionell

Vertreter dreier Länder waren im Zuge der Oberrhein-Konferenz in Kehl und im Stahlwerk.

Nur als Einheit funktionell

Vertreter dreier Länder waren im Zuge der Oberrhein-Konferenz in Kehl und im Stahlwerk.

Teilhabe aller am Schulgarten

Vergangene Woche haben die Auszubildenden der BAG KEHL einen rollstuhlgerechten Abgang für die Schüler des Oberlin-Schulverbundes übergeben.

Teilhabe aller am Schulgarten

Vergangene Woche haben die Auszubildenden der BAG KEHL einen rollstuhlgerechten Abgang für die Schüler des Oberlin-Schulverbundes übergeben.

Mitarbeiter haben mitgezogen

Niemand hat die Badischen Stahlwerke in Kehl mehr geprägt als Horst Weitzmann, der seit über 40 Jahren eng mit dem Unternehmen verbunden ist. Heute feiert er seinen 80. Geburtstag.

Mitarbeiter haben mitgezogen

Niemand hat die Badischen Stahlwerke in Kehl mehr geprägt als Horst Weitzmann, der seit über 40 Jahren eng mit dem Unternehmen verbunden ist. Heute feiert er seinen 80. Geburtstag.

Kehl ist beim Abwärmeprojekt dabei

Mit der Abwärme der Badischen Stahlwerke, die bislang ungenutzt in die Atmosphäre entweicht, können in einem ersten Schritt rund 4500 Straßburger Haushalte mit Wärme für Heizung und Warmwasserbereitung versorgt werden.

Kehl ist beim Abwärmeprojekt dabei

Mit der Abwärme der Badischen Stahlwerke, die bislang ungenutzt in die Atmosphäre entweicht, können in einem ersten Schritt rund 4500 Straßburger Haushalte mit Wärme für Heizung und Warmwasserbereitung versorgt werden.

Wärme aus Kehl für Straßburg

Auch die Stuttgarter Zeitung berichtet über das deutsch-französische Wärmeprojekt, bei dem die Abwärme de zwei Schmelzöfen der BSW zurückgewonnen wird, um Wohnungen in Straßburg zu heizen. Das Land Baden-Württemberg fördert die grenzüberschreitende Abwärmenutzung.

Wärme aus Kehl für Straßburg

Auch die Stuttgarter Zeitung berichtet über das deutsch-französische Wärmeprojekt, bei dem die Abwärme de zwei Schmelzöfen der BSW zurückgewonnen wird, um Wohnungen in Straßburg zu heizen. Das Land Baden-Württemberg fördert die grenzüberschreitende Abwärmenutzung.

Stabwechsel bei den Badischen Drahtwerken

Geschäftsführer Hermann Adolph geht in den Ruhestand

Stabwechsel bei den Badischen Drahtwerken

Geschäftsführer Hermann Adolph geht in den Ruhestand